Immobilienbezogene Behördenauskünfte
online beantragen

Grundbuchauszüge, Liegenschaftskarten, Baulastenauskünfte und viele weitere Dokumente
für Ihre Immobilien-Transaktion, -Finanzierung oder -Baumaßnahme online anfordern!

Mehr erfahrenJetzt beantragen!

Auskünfte unkompliziert, vertraulich und mit minimalem Aufwand anfordern

„DocEstate ist ein großer Meilenstein in Sachen Effizienzsteigerung bei der nun endlich voranschreitenden Digitalisierung und der oft noch sehr analogen Datenlage in der Immobilienwirtschaft. Unkompliziert, vertraulich und zuverlässig können behördliche Dokumentenauskünfte direkt und mit minimalen Aufwand angefordert und unmittelbar in den Datenbestand eingepflegt werden.“

Heike Gündling

Managing Director, EUCON Digital GmbH

Digitale Behördenauskünfte
rund um die Immobilie

DocEstate ist die digitale Schnittstelle zwischen Amt und Antragsteller für das gesamte Bundesgebiet und ermöglicht die Abfrage der benötigten Dokumente über eine zentrale Plattform. Die Bereitstellung Ihrer Dokumente in amtlicher Form erfolgt digital. 

Grundbuchauszug.

Grundbuchauszug

Das Grundbuch ist ein öffentliches Register, in dem die Eigentumsverhältnisse sämtlicher Grundstücke verbindlich geregelt sind. Die Sortierung des Grundbuchs erfolgt dabei durch Bänder und Blattnummern. Jedes Grundstück bzw. jede Immobilie […]

Altlastenauskunft.

Auskunft aus dem Altlastenkataster

Unter Altlasten versteht man im Immobiliensektor Verunreinigungen der Flächen durch Gefahrenstoffe. Wurden an einem Grundstück Altlasten identifiziert, werden diese in dem zuständigen Register, auch Altlastenkataster  […]

Denkmalschutz.

Auskunft zum Denkmalschutz

Die Auskunft zum Denkmalschutz informiert Sie ob ein Gebäude, teile eines Gebäudes bzw. der Boden des Grundstücks unter Denkmalschutz stehen. Sollte ein Gebäude unter denkmalrechtlichen Umgebungsschutz stehen, geht dies ebenfalls aus der Auskunft hervor.  […]

Bauplanungsrecht.

Bauplanungsrecht

Das Bauplanungsrecht umfasst vielzählige planungsrechtliche Auskünfte zu Flächennutzungsplänen, Bebauungsplänen, städtebaulichen Satzungen und städtebaulichen Verträgen. […]

Katasterauszug.

Katasterauszug

Der Begriff Katasterauszug stellt den Überbegriff für die Auszüge aus dem Liegenschaftskataster dar. Zu den Auszügen gehören die Liegenschaftskarte, der Bestandsnachweis, sowie der Flurstücks- und Eigentümernachweis. […]

Baulasten.

Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis

Bei einer Baulast handelt es sich um eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung zwischen dem Grundstückseigentümer und der zuständigen Baubehörde. Die Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis informiert Sie über mögliche Einschränkungen […]

Erschließungsbeitrag. Anliegerbescheinigung.

Auskunft Erschließungsbeitrag

Die Erschließungsbeitragsbescheinigung bzw. Anliegerbescheinigung ermöglicht den Einblick in mögliche Zahlungs-verpflichtungen, die noch Jahre nach der Fertigstellung einer Immobilie auftreten können und mit dem Erwerb einer Immobilie auf den neuen Eigentümer übergehen. […]

Immobilienbezogene Behördenauskünfte.

Weitere

Kampfmittelauskünfte (Luftbildauswertung), Bestandsaverzeichnis, Grundstücks- und Eigentümernachweis, Teilungserklärungen, Auszüge aus der Grundakte und viele weitere

Behördenauskünfte?

So einfach wie noch nie!

Kooperation zur Digitalisierung von Behördenabfragen

„Mit unserem Partner DocEstate sind wir ab sofort in der Lage sämtliche relevante Behördenauskünfte um ein Vielfaches schneller und qualitativ hochwertiger für unsere Kunden im Bestands- und im Transaktionsdatenraum zur Verfügung zu stellen. Durch die Zusammenarbeit mit DocEstate reduzieren wir die Komplexität der Behördenanfragen unserer Kunden. Die geforderten Informationen finden sich direkt in unserem Datenraum und sind rund um die Uhr abrufbar – quasi alle Daten aus einer Hand an einem Ort.“

Alexandre Grellier

CEO, Drooms

Warum Docestate?

Wir sind der Spezialist für immobilienbezogene Behördenauskünfte

Auskünfte Immobilienfinanzierung.

Sämtliche Auskünfte

Bei DocEstate erhalten Sie alle relevanten Auskünfte für Ihre Transaktion, Finanzierung oder Baumaßnahme: vom Grundbuchauszug über die Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis bis hin zur detailtiefen Planungsrechtsauskunft.

Behördenauskünfte Bundesweit.

Bundesweit

Sie erhalten sämtliche Auskünfte für das gesamte Bundesgebiet über unsere einzigartige Schnittstelle! Sowohl die Beantragung als auch die Bereitstellung wird vollständig über uns abgewickelt.

DocEstate API.

API

Automatisieren Sie Ihre Prozesse und nutzen hierfür die DocEstate-API! Beantragen Sie die erforderlichen Auskünfte direkt aus Ihrem Workflow oder bieten Sie Ihren Kunden einen Zusatzservice durch Integration.

Zeitersparnis DocEstate.

2 Wochen schneller

Unsere digitalen Prozesse sorgen dafür, dass Sie durchschnittlich 2 Wochen schneller die Auskünfte erhalten und zugleich 27 Stunden Arbeitsaufwand pro Immobilie einsparen.

Auswertung Behördenauskünfte.

Auswertung

Keine Zeit die vielzähligen Behördenauskünfte zu sichten? Wir erstellen für Sie eine Übersicht und fassen die relevanten Inhalte in einem digitalen Dokument oder einem Report zusammen.

Reduzieren Sie Ihren Buchungsaufwand mit DocEstate.

Eine Rechnung

Verabschieden Sie sich vom Prüf- und Buchungsaufwand diverser Einzelrechnungen – Sie erhalten alle Aufwendungen und Auslagen in einer kompakten Rechnung pro Liegenschaft.

Behördenauskünfte?

So einfach wie noch nie!

So funktioniert es

1. Objektdaten/Produktauswahl

Grundstücksadresse eingeben und Auskünfte wählen

  • vollständige Objektadresse eingeben,
  • Flur und Flurstück(e) eingeben,
  • Grundbuchblattnummer und Gemarkung eingeben,
  • Anschließend wählen Sie noch die für die Erwerbsprüfung, Finanzierungsanfrage oder Baumaßnahme geforderten Behördenauskünfte aus.

Keine Grundstücksdaten zur Hand?
Schauen Sie in einem alten Grundbuchauszug, Bestandsverzeichnis, Kaufvertrag oder ähnlichen Dokument nach.
Liegen Ihnen keine entsprechenden Unterlagen vor, recherchieren wir die fehlenden Grundstücksdaten (Flur, Flurstücke, Gemarkung und Grundbuchblatt) für Sie!

2. Vollmacht unterzeichnen

Die unterschriftsfertige Vollmacht steht für Sie bereit

Aufgrund der Vertraulichkeit personenbezogener Daten, die mit einem Teil der Auskünfte in Verbindung stehen, benötigen wir eine Vollmacht. Die Vollmacht dient zum Nachweis des berechtigten Interesses und wird automatisch unterschriftsfertig erstellt. 

Nach erfolgreichem Upload gelangen Sie zum Bestellabschluss. Nachdem Sie Ihre Angaben geprüft haben, kann die Bestellung abgeschlossen werden.

3. Auskunft im Datenraum

Bereitstellung der Behördenauskünfte im Datenraum

Sobald die Auskünfte durch die Behörden bearbeitet und an uns übermittelt sind, werden diese durch DocEstate digitalisiert und als PDF in ihrem persönlichen Bereich bereitgestellt.

Wir benachrichtigen Sie, sobald eine neue Auskunft eintrifft oder Informationen über mögliche Verzögerungen vorliegen.

Optional:
Kunden, die einen unserer Datenraumpartner nutzen, können die Dokumente optional direkt im Datenraum erhalten. 

Konzentration auf das Kerngeschäft

„Mit der Hilfe von DocEstate können wir einen sehr aufwendigen und kostenintensiven Prozess, der in vielen unserer Geschäftsbereiche auftritt, über einen zentralen Partner auslagern. Dadurch können wir uns als Immobilieninvestor effektiv auf unsere Aufgaben innerhalb der Transaktionen konzentrieren!“

Rainer Thaler

Geschäftsführer, Investa Holding GmbH

Behördenauskünfte?

So einfach wie noch nie!

Behördenauskünfte direkt in Ihren Datenraum

Entlastung der Immobilienwirtschaft

“DocEstate liefert durch die Bündelung immobilienspezifischer Behördenauskünfte einen erheblichen Fortschritt für den Ausbau des E-Government, der nicht nur die Eigentümerseite, sondern die gesamte Immobilienwirtschaft entlastet.”

Paul H. Muno

Head of Investor Relations & Germany - Managing Director, Principal Real Estate Spezialfondsgesellschaft mbH

Immobilienbezogene Behördenauskünfte: häufig gestellte Fragen  

Welche Behördenauskünfte brauche ich für eine Immobilienfinanzierung?

Im Rahmen einer Immobilienfinanzierung bzw. Baufinanzierung verteilt die Bank eine Checkliste an den Kreditnehmer. Diese Checklisten beinhalten unterschiedliche Positionen einzureichender Unterlagen. Neben einer Kopie des Kaufvertrags, Einkommensnachweisen und vielen weiteren Dokumenten sind auch die validen Informationen der Behörden relevant. Standardmäßig gehört immer ein Grundbuchauszug sowie eine Liegenschaftskarte zu den einzureichenden Behördeninformationen. Darüber hinaus fordert ein Großteil der Banken Auskünfte aus dem Baulastenverzeichnis und dem Altlastenkataster, da diese einen wesentlichen Einfluss auf den Wert und somit die Beleihungsgrenze haben können. Mit dem Anstieg der Finanzierungssumme werden häufig weitere Auskünfte wie Erschließungsbeitragsbescheinigungen und Kampfmittelauskünfte relevant. 

Unabhängig von dem Prüfverfahren der Bank verschaffen diese Auskünfte einen Einblick über mögliche unsichtbare Risiken, die eine erhebliche Wertminderung mit offenlegen können.

Jetzt Behördenauskünfte für Ihre Immobilienfinanzierung beantragen!

Welche Behördenauskünfte benötige ich beim Immobilienerwerb?

Zur Einpreisung von möglichen Lasten und Risiken bilden die validen Informationen der Behörden eine geeignete Grundlage. Grundsätzlich gibt es keine gesetzliche Richtlinie, die als Orientierung für die Auswahl der Behördenauskünfte im Rahmen eines Immobilienerwerb dient und liegt entsprechend im eigenen Ermessen.Die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V. stuft für den Datenraumindex 2.0 folgende Behördenauskünfte als Transaktionsrelevant ein:

  • Grundbuchauszug
  • Liegenschaftskarte
  • Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis
  • Auskunft aus dem Altlastenkataster
  • Denkmalschutzauskunft (Gebäudedenkmal und Bodendenkmal)
  • Erschließungsbeitragsbescheinigung (Anliegerbescheinigung)
  • Bebauungsplan (B-Plan)
  • Flächennutzungsplan (FNP)
  • Bodenrichtwert(-karte)
  • Satzungs- und Gebietsauskünfte
  • Vorkaufsrechtssatzung
  • städtebauliche Verträge
  • Eigentümernachweis
  • Kampfmittelauskunft (Luftbildauswertung)
  • Grundsteuerbescheid
  • Einheitswertbescheid
  • (Handelsregisterauszug)

Grundsätzlich empfehlen wir die Orientierung nach dem gif Standard, denn je mehr Informationen vorliegen, desto weniger Risiken werden mit dem Erwerb eingegangen.

Jetzt Behördenauskünfte für Ihre Erwerbsprüfung beantragen!

Welche Behördenauskünfte werden während dem Bau einer Immobilie benötigt?

Sie haben ein Grundstück erworben und planen den Bau einer Immobilie?
Dann sollten Sie sich einen Überblick über die Gegebenheiten, Rechte und Pflichten Ihres Grundstückes verschaffen. Prüfen Sie zunächst, welche Unterlagen Ihnen vorliegen. Beachten Sie, dass die Auskünfte nicht zu alt sein dürfen, da insbesondere in Neubaugebieten erhebliche Veränderungen, die auch Ihr Grundstück betreffen können, möglich sind.

Einen guten Überblick und eine ideale Vorbereitung auf Ihren Bauantrag bilden folgende Auskünfte:

  • Grundbuchauszug
  • Liegenschaftskarte
  • Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis
  • Auskunft aus dem Altlastenkataster
  • Denkmalschutzauskunft (Gebäudedenkmal, insbesondere Umgebungsschutz und Bodendenkmal)
  • Bebauungsplan (B-Plan)
  • Satzungs- und Gebietsauskünfte
  • städtebauliche Verträge
  • Kampfmittelauskunft (Luftbildauswertung)

Jetzt Behördenauskünfte für Ihre Baumaßnahme beantragen!

Wie lange dauert die Bereitstellung von Grundbuchauszug, Baulastenauskunft und Co?

Die Bearbeitungsdauer der Ämter wird von vielen Faktoren beeinflusst und beträgt je nach Zuständigkeit und Anfrage zwischen 5 Tagen und 6 Wochen. Abweichungen sind möglich, da die Bearbeitungsdauer vor allem von der Beschaffenheit der Daten abhängig ist. Ämter mit digitalen Datenbanken sind durchschnittlich 2 Wochen schneller bei der Bearbeitung als Ämter, die ihre Daten in physischer Form vorliegen haben. Ebenfalls ausschlaggebend ist die Komplexität der Auskunft: Ein Negativattest wird schneller erstellt als ein komplexer Positiv-Bescheid. Hinzu kommt die Größe des Grundstück/der Liegenschaft. Ein Grundstück mit nur einem Flurstück lässt sich schneller bearbeiten als ein Grundstück, das sich über unterschiedliche Flure mit vielzähligen Flurstücken erstreckt.

Für weitere Informationen zur Bearbeitungsdauer schauen Sie bitte in der jeweiligen Dokumentenklasse!

Wie beantrage ich einen Grundbuchauszug, Baulastenauskunft und Co? Gibt es Unterschiede?

Die erforderlichen Behördenauskünfte werden in Abhängigkeit von der Information entweder auf Bundesland-, Regierungsbezirks-, Kreis- oder Gemeindeebene erteilt. Die Eigenständigkeit der einzelnen Kommunen sorgt für heterogene Strukturen bei der Antragstellung. Es existiert keine zentrale Anlaufstelle, über die sämtliche Behördenauskünfte einer Gemeinde beantragt werden können. Vielmehr müssen die einzelnen Sachbearbeiter ausfindig gemacht und die individuellen Vorgaben bei der Antragstellung berücksichtigt werden. So existieren deutschlandweit derzeit etwa 15.000 unterschiedliche Anlaufstellen für den Immobilienbereich.

Nachdem Sie die Anträge erstellt haben, benötigen Sie für einen Großteil der Auskünfte (z.B. Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis oder Altlastenkataster) eine Liegenschaftskarte, die es der Behörde ermöglicht, das Grundstück einzuordnen. Zusätzlich wird ein Grundbuchauszug benötigt, der die Eigentumsverhältnisse bzw. Berechtigungen offenlegt und somit als Nachweis für das berechtigte Interesse dient.

Zu kompliziert?
Wir haben die Lösung!
Die Behördenauskünfte können Sie online über DocEstate beantragen. Wir benötigen lediglich die Objektangaben und erstellen sofort die richtigen Anträge, in der richtigen Form, mit den richtigen Anhängen. Unmittelbar nach dem Abschluss der Bestellung wird der Antrag an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet. Anschließend werden die Auskünfte strukturiert in unserem Datenraum online für Sie zur Verfügung gestellt.

Jetzt Behördenauskünfte online beantragen!

Gibt es ein Ablaufdatum für die immobilienbezogenen Behördenauskünfte?

Eine gesetzliche Grundlage, wie alt ein Dokument bei einer Finanzierung, Transaktion oder Bewertung maximal sein darf, gibt es nicht. Um den aktuellen Stand verlässlich prüfen zu können, fordern Banken und Gutachter in der Regel Behördenauskünfte an, die nicht älter als 3 Monate sein dürfen. Grundsätzlich gilt, dass unabhängig von der Maßnahme auf die Aktualität geachtet werden sollte, um gegebenenfalls erfolgte Veränderungen erkennen zu können.

Im Rahmen eines Immobilienerwerbs empfehlen wir mindestens folgende Dokumente in aktueller Form zu prüfen:

  • Grundbuchauszug
  • Liegenschaftskarte
  • Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis
  • Auskunft aus dem Altlastenkataster
  • Denkmalschutzauskunft (Gebäudedenkmal und Bodendenkmal)
  • Erschließungsbeitragsbescheinigung (insbesondere beim Erwerb bestehender Immobilien)
  • Bebauungsplan (B-Plan)
  • Satzungs und Gebietsauskünfte
  • Vorkaufsrechtssatzung
  • städtebauliche Verträge

Jetzt alle relevanten Behördenauskünfte für Ihre Transaktion online beantragen!

Behördenauskünfte?

So einfach wie noch nie!

Über Docestate

DocEstate ist ein PropTech-Unternehmen, welches die Digitalisierung der Behördengänge für die Immobilienbranche ermöglicht. Die Plattform dient als digitale Schnittstelle zwischen Amt und Antragsteller. Sämtliche immobilienbezogenen Behördenauskünfte können über den Shop, eine API-Anbindung oder ein individuelles Kundenportal beantragt und abgerufen werden. API-Anbindung und Daten-Digitalisierung ermöglichen eine vollständige Prozess-Automatisierung. Die Kundenzufriedenheit steht für uns im Vordergrund!