Auszug aus dem Baulastenverzeichnis Anfordern

zuverlässig. schnell. online
Mehr ErfahrenJetzt Beantragen

Was sind Baulasten?

Baulasten stellen besondere Verpflichtungen eines Grundstückeigentümers gegenüber der Baubehörde (Bauaufsichtsverwaltung) zugunsten einer dritten Partei dar, welche über die allgemeingültigen Regularien des öffentlichen Rechts hinausgehen. Bei der Eintragung einer Baulast verpflichtet sich der Grundstückseigentümer etwas zu tun, zu unterlassen oder zu dulden. Entsprechend stellt die Eintragung einer Baulast bzw. der Erwerb eines Grundstückes/einer Immobilie mit einer Baulast eine Einschränkung für dessen (künftigen) Eigentümer dar. Baulasten werden insbesondere dann notwendig, wenn ein Bauvorhaben ohne eine zusätzliche Regulierung nicht baurechtskonform erstellt werden kann und angrenzende Grundstücke für den Baugenehmigungsprozess herangezogen werden müssen. Typische Beispiele wären die Einräumung eines Wegerechtes, welches die Grundstückserschließung sichert oder die Einhaltung von Grenzabständen, die Auswirkungen auf das Baufenster haben können.

Wo und wie kann ich einen Auszug aus dem Baulastenverzeichnis beantragen?

Wie viele weitere Auskünfte können Sie auch einen amtlichen Auszug aus dem Baulastenverzeichnis online über DocEstate beantragen. Sie profitieren dabei von unserem Rundum-Service. Der Antrag wird unmittelbar nach dem Bestelleingang erstellt und an das zuständige Amtsgericht weitergeleitet, um Verzögerungen bei der Bearbeitung zu verhindern. Selbstverständlich beschaffen wir zeitgleich die für den Antrag erforderliche Liegenschaftskarte sowie den Grundbuchauszug zum Nachweis des berechtigten Interesses. Rückfragen und Probleme bearbeiten wir für Sie. Anschließend werden Ihnen die amtlichen Dokumente als PDF online in Ihrem persönlichen Bereich bereitgestellt. Auskünfte aus dem Baulastenverzeichnis setzen für die Beantragung den Nachweis eines berechtigten Interesses voraus.

Alternativ können Sie die Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis bei der zuständigen Abteilung Ihrer Gemeindeverwaltung beantragen. Eine Vielzahl der Gemeinden akzeptiert ausschließlich die Beantragung mittels Formular, welches unter Wahrung der Schriftform eingereicht werden muss. Beachten Sie auch, dass eine aktuelle Liegenschaftskarte für die Bearbeitung benötigt wird. Darüber hinaus sollten Sie einen aktuellen Grundbuchauszug sowie eine Kopie Ihres Personalausweises beilegen, um die Prüfung des berechtigten Interesses zu ermöglichen.

Wofür brauche ich einen Auszug aus dem Baulastenverzeichnis?

Bei einer Baulast handelt es sich um eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung zwischen dem Grundstückseigentümer und der zuständigen Baubehörde. Die Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis informiert Sie über mögliche Einschränkungen des Grundstücks.

Baulasten können erhebliche Einschränkung für die Bebauung und den Wert des Grundstücks/der Immobilie bedeuten. So können beispielsweise Abstandsflächenbaulasten oder Zufahrtsbaulasten direkte Auswirkungen auf das Baufenster (Fläche, die bebaut werden darf) haben und die bebaubare Fläche reduzieren. Aber auch andere Baulasten können wertrelevante Einflüsse auf ein Grundstück/eine Immobilie haben, weswegen Banken normalerweise für den Abschluss einer Finanzierung eine Baulastenauskunft (Auszug aus dem Baulastenverzeichnis) fordern. Um den wertemindernden Einfluss einer Baulast im Kaufpreis berücksichtigen zu können, sollten Sie bei einem realen Kaufinteresse eine Baulastenauskunft von dem Verkäufer fordern. Alternativ können Sie sich von dem Eigentümer bevollmächtigen lassen und die Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis online über DocEstate beantragen.

Was kostet eine Baulastenauskunft?

Die Kosten für den Auszug aus dem Baulastenverzeichnis lassen sich nicht pauschalisieren. Die Spanne reicht von 0 bis 50 Euro für einen Negativattest bzw. 10 bis 50 Euro pro Flurstück für einen Positiv-Bescheid. Hintergrund für die starken Abweichungen sind die heterogenen Strukturen der Verwaltung. Insgesamt werden Baulastenauskünfte von knapp 2.000 unterschiedlichen Stellen im Bundesgebiet erteilt, die allesamt eine eigenständige Gebührenordnung führen. Wie teuer eine Baulastenauskunft ist, hängt somit von der Gebührenordnung der Gemeinde ab, in der das Grundstück liegt. 

BaulastenauskunftAmtliche Gebühr
Negativattest (keine Baulasteintragung vorhanden) 0 – 50 Euro
Positivbescheid (Baulsten liegen vor)10 – 50 Euro
pro Flurstück

 

Welche Arten von Baulasten gibt es?

Es gibt unterschiedliche Arten von Baulasten, die gängigsten sind:

  • Abstandsflächenbaulast
  • Spielflächenbaulast
  • Stellplatzpflichtbaulast
  • Verpflichtungen zur Grenbebauung
  • Zufahrtsbaulast
  • Vereinigungsbaulast
  • Bauteilerhaltungsbaulast
  • Festsetzungsanerkenntnisbaulast
  • Leitungsbaulast
  • Verpflichtungen zum Rückbau
  • Standsicherheitsbaulast
  • Erschließungsbaulast

 

Das Muster einer Baulastenauskunft

Der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis listet das belastete und das unbelastete Grundstück bzw. Flurstück. Zur Zuordnung wird für jede Baulasteneintragung eine Baulastenblattnummer vergeben, welche eine Strukturierung im Baulastenverzeichnis ermöglicht. Die Sortierung erfolgt dabei nach Gemarkung und Baulastenblattnummer.

Der Untere Teil des Baulastenblatt gibt Auskunft über das begünstigte Vorhaben, wie beispielsweise die Baugenehmigung einer Großgarage oder die Überschreitung des Baufensters.

Im Inhalt der Eintragung wird die genaue Verpflichtung der Baulast erkenntlich. Oftmals wird an dieser Stelle Bezug auf eine angehängte Liegenschaftskarte genommen, auf der die betroffene Fläche markiert ist. Die Freihaltung einer Fläche bzw. dessen Baueinschränkung kann beispielsweise zu Zwecken des Brandschutzes dienen.

Jetzt Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis online beantragen!

Der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis. Das Muster eines Baulastenblatt

Der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie lange dauert die Bereitstellung einer Baulastenauskunft??

Die Bereitstellung der Baulastenauskunft dauert zwischen 1 bis 8 Wochen. In Einzelfällen kann die Bearbeitungsdauer abweichen, d.h. kürzer oder länger dauern. Im Wesentlichen wird die Dauer durch das vorhandene Nachfragevolumen der Behörde sowie der Komplexität und dem Ausmaß der angefragten Baulastenauskunft beeinflusst.

Wozu dient eine Baulast?

Baulasten dienen zur Regulierung spezifischer Anforderungen an ein Grundstück, die über die öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen hinausgehen. Durch Baulasteneintragungen können Anforderungen an ein Bauvorhaben bewilligt werden, die ohne eine Baulasteneintragung nicht möglich gewesen wäre. Dies gilt insbesondere für dicht bebaute Gebiete, in denen Abstandsflächen, Stellplatzregularien etc. nicht allein durch die öffentlich-rechtliche Situation erfüllt werden können.

Kann ich eine Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis online beantragen?

Zur Beantragung einer Baulast wird die Wahrung der Schriftform vorausgesetzt, weswegen Sie die Auskunft auf dem Postweg oder mittels Faxversand beantragen müssen. Mit DocEstate können Sie die benötigte Baulastenauskunft jedoch auch online beantragen! Die Auskunft wird Ihnen im Anschluss an die Bearbeitung online bereitgestellt.

Das Könnte Sie auch interessieren

Grundbuchauszug.

Grundbuchauszug

Das Grundbuch ist ein öffentliches Register, in dem die Eigentumsverhältnisse sämtlicher Grundstücke verbindlich geregelt sind. Die Sortierung des Grundbuchs erfolgt dabei durch Bänder und Blattnummern. Jedes Grundstück bzw. jede Immobilie […]

Baulasten.

Erschließungsbeitragsbescheinigung

Die Erschließungsbeitragsbescheinigung bzw. Anliegerbescheinigung ermöglicht den Einblick in mögliche Zahlungs-verpflichtungen, die noch Jahre nach der Fertigstellung einer Immobilie auftreten können und mit dem Erwerb einer Immobilie auf den neuen Eigentümer übergehen. […]

Katasterauszug.

Katasterauszug

Der Begriff Katasterauszug stellt den Überbegriff für die Auszüge aus dem Liegenschaftskataster dar. Zu den Auszügen gehören die Liegenschaftskarte, der Bestandsnachweis, sowie der Flurstücks- und Eigentümernachweis. […]

Altlastenauskunft.

Altlastenauskunft

Unter Altlasten versteht man im Immobiliensektor Verunreinigungen der Flächen durch Gefahrenstoffe. Wurden an einem Grundstück Altlasten identifiziert, werden diese in dem zuständigen Register, auch Altlastenkataster  […]