BEOS spart bei Behördenabfragen viel Zeit mit CONNECT+

DocEstate und die BEOS AG bauen ihre Zusammenarbeit aus

Das PropTech aus Aschaffenburg für effiziente und digitale Behördenabfragen, stellt DocEstate CONNECT+ vor. Die neue Anwendung, die gemeinsam mit der BEOS AG entwickelt wurde, ermöglicht Behördenabfragen in Sekundenschnelle.

CONNECT+ wurde eng anhand der komplexen Fonds- und Immobilienstrukturen von BEOS entwickelt und ermöglicht eine agile Anpassung an weitere Unternehmen. Dazu musste zuerst der Bestand von BEOS in CONNECT+ integriert werden. Rund 130 Objekte mit diversen Eigentümergesellschaften integrierte DocEstate in die neue Anwendung.

Fortan können alle Mitarbeiter der BEOS über CONNECT+ verschiedenste Behördenauskünfte wie zum Beispiel Baulasten-, Altlasten-, oder Planungsrechtsauskünfte anfordern. Der Aufwand hierfür ist minimal. Zuerst wird das Objekt ausgewählt, dann das entsprechende Dokument bestimmt und schließlich mit einem Mausklick das Dokument bei der Behörde angefragt. Das Sortiment umfasst derzeit 28 Auskünfte und steht für das gesamte Bundesgebiet verfügbar.

„Die Behördenabfragen machen einen wichtigen Teil unseres Tagesgeschäfts aus, sind allerdings schon immer zeitintensiv und teuer gewesen. Mit dem digitalen Produkt werden Prozesse nicht nur beschleunigt und erleichtert, sondern auch Ressourcen gespart, die an anderer Stelle gewinnbringend eingesetzt werden können. In enger Abstimmung konnten wir die Serviceleistungen dynamisch weiterentwickeln, sodass sie passgenau auf unser Immobilienbusiness und die individuellen Strukturen zugeschnitten sind“, beschreibt Christin Buhl, Projektmanagerin Digital Solutions von BEOS, die Zusammenarbeit mit DocEstate.

Christoph Schmidt, Gründer und Geschäftsführer von DocEstate, ergänzt: „Wir sind froh, dass wir mit dem führenden Asset Manager von Unternehmensimmobilien den Service optimieren konnten. Neben unseren bestehenden Kunden, profitieren auch Neukunden von der agilen Plattform. Dadurch, dass wir das On-Boarding übernehmen, geht der Aufwand des Kunden gegen Null. Die auf den Kunden ausgelegte Plattform ist innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.“

Über CONNECT+ können jederzeit ohne Verzögerung On-Demand Behördenanfragen gestellt werden. Außerdem ermöglicht die Anwendung individuelle Automatismen festzulegen. Das erleichtert die Arbeit beispielsweise für eine Fondsbewertung. Hier verschickt CONNECT+ dann in einem definierten Turnus die Anfragen selbständig.

DocEstate CONNECT+ befindet sich derzeit auch bei weiteren bekannten großen Investment Managern, unter anderem der Union Investment Real Estate GmbH in der Startphase. Geplant ist bei diesen Kunden CONNECT+ auf das gesamte Bestands- und Transaktionsgeschäft auszurollen.

Weitere Pressemitteilungen und Neuigkeiten: